Geld, Fahrtkosten, Verpflegung

Als Grundwehrdiener erhalten Sie pro Monat € 321,22. Dieser Betrag setzt sich aus Grundvergütung (€ 110,07) und Monatsgeld (€ 211,15) zusammen.

Während eines Einsatzes erhalten Sie ein erhöhtes Monatsgeld von € 492,67.

Wenn Sie die vorbereitende Milizausbildung erfolgreich abschließen, erhalten Sie eine einmalige Erfolgsprämie von rund € 480.

Dienstgradzulage

Mit einer Beförderung erhöht sich Ihr monatliches Einkommen. Ab dem Dienstgrad Gefreiter erhält jeder Soldat eine Dienstgradzulage von € 56,90 ab dem Dienstgrad Korporal € 71,13 und als Zugsführer € 85,11.

Gefreiter:
Korporal:
Zugsführer:
€ 56,90
€ 71,13
€ 85,11

Wie kommen Sie zu einer Beförderung? Gefreiter werden Sie zum Beispiel:

  • nach Ende des vierten Ausbildungsmonats nach erfolgreichem Abschluss der vorbereitenden Milizausbildung.
  • nach Ende des fünften Ausbildungsmonats bei freiwilliger Meldung zu Milizübungen und
  • nach Ende des fünften Ausbildungsmonats bei besonderer Leistung im Dienst.

Alle Geldbeträge - Monatsgeld, Grundvergütung und Dienstgradzulage - werden jeweils am 15. jedes Monats auf ihr Konto überwiesen.

 

Fahrtkosten

Da Personen zwischen dem 18. und dem 24. Lebensjahr die meisten Verkehrsunfälle verursachen, möchte Sie das Bundesheer dazu motivieren, öffentliche Verkehrsmittel zu benützen.

Für die Fahrt zum Antritt des Grundwehrdienstes erhalten Sie eine Fahrtberechtigung. Damit können Sie von Ihrem Wohnort zu Ihrer Kaserne mit den Zügen der ÖBB fahren. Müssen Sie andere öffentliche Verkehrsmittel in Anspruch nehmen (Westbahn, Bus oder Straßenbahn), so bekommen Sie diese Kosten ersetzt. Kommen Sie mit einem privaten Auto in die Kaserne, wird Ihnen der Wert der Bahnkarte ersetzt. Nicht benützte Fahrtberechtigungen müssen Sie mitnehmen und abgeben.

Für die Fahrten vom Wohnsitz zu Ihrer Kaserne empfehlen wir, bei Ihrer Dienststelle die ÖBB-Österreichcard - Bundesheer anzufordern. Mit ihr sind Sie während des gesamten Grundwehrdienstes kostenlos mit der Bahn unterwegs. Die Österreichcard - Bundesheer gilt in Verbindung mit dem Wehrdienstausweis in allen Zügen der ÖBB in der 2. Klasse innerhalb Österreichs.

 

Sonstige Leistungen

  • Unterbringung (in der Kaserne)
  • Bekleidung (Uniform)
  • Ausrüstung
  • Verpflegung

Als Grundwehrdiener haben Sie Anspruch auf kostenlose Unterbringung, Verpflegung (auch auf Verpflegungszuschläge bei außergewöhnlichen körperlichen Beanspruchungen), Bekleidung und Ausrüstung.

Haben Sie dienstfrei (an Sonntagen, Feiertagen und an Werktagen, an denen Sie aus persönlichen Gründen eine Dienstfreistellung erhalten), werden Ihnen die Verpflegungskosten ausbezahlt. Sie müssen Sich allerdings rechtzeitig von der Verpflegung abmelden: spätestens am Vortag um 9 Uhr beziehungsweise für ein Wochenende und den Montag danach bis Freitag, 9 Uhr.

Für einen dienstfreien Tag erhalten Sie den Verpflegssatz von derzeit € 4,00 ausbezahlt. Die Abrechnung erfolgt monatlich.